Unterstützer

Mancheck setzt sich seit Jahren aktiv für die Umsetzung präventiver Maßnahmen im Bereich HIV und Hepatitis ein. Als Peer-Projekt ist ManCheck hier vor allem in der schwulen Partyszene unterwegs. Aus eigener Erfrahrung wissen die Mitarbeiter von ManCheck wie wichtig die Möglichkeit eines Drugchecking-Angebots in der Partyszene ist.
Weblink: ManCheck Berlin

 

1983 wurde in Berlin die Deutsche AIDS-Hilfe gegründet, die heute als Dachverband über hundert regionale Gruppen vertritt. Mittlerweile ist die Deutsche AIDS-Hilfe e.V. (DAH) die älteste Organisation, die die Arbeit der Aids-Hilfen im gesamten Bundesgebiet unterstützt und koordiniert. Sie steht als kompetenter Gesprächspartner mit allen wesentlichen Hilfsorganisationen im In- und Ausland in ständigem Austausch. Zu ihr gehören zahlreiche örtliche Aidshilfe-Vereine, die HIV-positive oder an Aids erkrankte Menschen vor Ort begleiten.
Weblink: Deutsche Aidshilfe

 

eclipse e. V. ist ein gemeinnütziger Verein für akzeptierende Drogenarbeit und psychedelische Krisenintervention, der seit 1997 vor allem auf Großveranstaltungen aufklärerisch tätig ist. eclipse e. V. setzt sich seit 1997 aktiv für die Umsetzung von Drugchecking in Deutschland ein.
Weblink: www.eclipse-online.de

 

FixpunktFixpunkt bietet niederschwelllige, akzeptierende und vorurteilsfreie sowie suchtbegleitende Hilfen und Gesundheitsförderung an.
Wir verstehen unsere Angebote als Service und Dienstleistung zur Gesundheitsförderung für DrogenkonsumentInnen. Wir geben menschliche Zuwendung und qualifizierte Hilfen. Wir stärken die Eigenverantwortlichkeit unserer KundInnen. Wir arbeiten vor Ort, sind flexibel und erreichen KonsumentInnen, die durch das übrige Hilfesystem schwer erreichbar sind

Mit unseren Angeboten streben wir die bestmöglichste Förderung individueller Ressourcen zur gesundheitlichen Rehabilitation und zur beruflichen und sozialen Wiedereingliederung an. Wir gehen davon aus, dass die Nutzer unserer Angebote zu eigenverantwortlichen Entscheidungen und Handlungen fähig sind. Dazu trägt auch ein Angebot wie das Drugchecking bei.
Weblink: www.fixpunkt.org

 

Im Rahmen akzeptierender Jugend‑ und Drogenarbeit setzt sich Chill out e.V. seit 1997 für die Bedürfnisse junger Menschen sowie eine humane Drogenpolitik und Verhältnisprävention ein. Wir begreifen die Nutzerinnen und Nutzer unserer Angebote als Expertinnen und Experten ihres eigenen Handelns und ihrer Problemlagen.

Drugchecking-Angebote bilden einen wichtigen Baustein zur weitergehenden Selbstbestimmung von Drogengebraucherinnen und -gebrauchern und auf dem Weg in eine risiko‑, rausch- und konsumkompetente Gesellschaft.
Weblink: Chill Out Potsdam

 

Die Vista gGmbh setzt sich seit Jahren für die kosequente Umsetzung alternativer und humaner Konzepte in der akzeptierenden Drogenarbeit ein. Somit ist es für die Mitarbeiter von Vista auch selbstverständlich die Arbeit der Drug-Checking-Initiative Berlin-Brandenburg zu unterstützen.
Weblink: Vista Berlin

 

Das Drogeninfo e. V. war seit 1972 an verschiedenen Standorten in Berlin ansässig und hat seit seiner Gründung eine Vielzahl von Veränderungen erlebt. Tatsächlich liegen die Wurzeln des Vereins im “Centrum 2000” der späteren Discothek “Sound” (bekannt aus “Christiane F.”) in Berlin. Damals wurden aufgrund des hohen Drogenkonsums innerhalb der Discothek Studenten für eine Beratungsstelle gesucht. Der Pächter hatte zu diesem Zweck im Februar 1972 die “Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung des Drogenmissbrauchs und zur Beratung Drogenabhängiger” kurz “Drogeninfo” gegründet und eintragen lassen.

Heute ist das „Drogeninfo“ ein unabhängiger Verein in der Selbsthilfe und nimmt mit deinem akzeptanzorientierten Ansatz eine relativ einmalge Stellung in der Berliner Suchthilfe ein.

Weblink: http://www.drogeninfo-ev.de/