Dokumentation Fachtag “Die Segel setzen – Akzeptierende Drogenarbeit 2.0”am 24.11.2017

Am 24.11.2017 veranstalteten der Chill out e.V. und der ‘akzept’ Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik im freiLand Potsdam die Fachtagung

…unterstützt vom Paritätischen Landesverband Berlin e.V. und fixpunkt e.V.

Die Ankündigung des Fachtags finden Sie hier.

Eine Übersicht über die gesamten Feierlichkeiten zum 20. Jubiläum der Gründung des Chill out e.V. finden Sie hier.

Die Feedbacks der Teilnehmer*innen finden Sie hier.

Dokumentation der Fachtagung “Die Segel setzen”


Vortrag Cannabis – wo geht die Reise hin?
Cannabis als Medizin ist nicht alles – welche nächsten Reformschritte braucht es?
Maximilian Plenert (sensmedia, akzept e.V.)
[Download Folien, PDF 435 KB] | [Audio-Mitschnitt hier]


Vortrag ‘Just say know!’ Drogenarbeit in Clubs, auf Partys & Festivals.
Pia Eigenstetter (DrugScouts Leipzig),
Katharina Tietz (Chill out e.V. Potsdam, Sonics e.V. Safer Nightlife Bundesverband)
[Folien PDF 2,5 MB] | [Audio-Mitschnitt hier]


Vortrag “A total disaster?”
Wann kommt Substitution und Psychosoziale Begleitung in Brandenburg an?
Anneke Groth (vista gGmbH Berlin) [Folien PDF 780 KB]
Kathrin Neuhaus (AWO Bezirksverband Potsdam e.V.) [Folien PDF 100 KB]
[Audio-Mitschnitt hier]


Vortrag Selbstbestimmung möglich machen!
Notwendige Weiterentwicklungen in der (niedrigschwelligen) Drogenhilfe
Kerstin Dettmer (fixpunkt e.V. Berlin), Urs Köthner (freiraum e.V. Hamburg)
[Audio-Mitschnitt hier]


Vortrag Die Menschen sehen!
Die Perspektive der Drogenkonsument*innen
Dirk Schäffer (Deutsche Aidshilfe, JES Bundesverband)
[Audio-Mitschnitt hier]


Workshop Substitution und Psychosoziale Begleitung:
Anneke Groth (vista gGmbH Berlin), Kathrin Neuhaus & Daniel Zeis (AWO Bezirksverband Potsdam e.V.)
[Fotos]


Workshop NPS(G) & Substanzanalysen: Strategien, Methoden, Umsetzungsschritte
Karsten Tögel-Lins (legal-high-inhaltsstoffe, Bas!s Frankfurt/Main) [Folien PDF 2,2 MB]


Workshop Drugchecking.
Tibor Harrach (Eve & Rave Berlin e.V.) [Folien PDF 8 MB]
Lysander Laubvogel (Chill out e.V.) [Folien PDF 5 MB]


Workshop Migration & Drogenkonsum: Beratung und Behandlung Geflüchteter und anderer Menschen mit Migrationshintergrund
Jonny Schanz & Wibke Schuhmann (freiraum Hamburg e.V.)
[Handout zu den Bedingungen nach SGB II und SGB XII, DOCX 20 KB]
[Zusammenfassung des Workshops, DOCX 15 KB]
[Fördernde Bedingungen für einen geeigneten Umgang mit Migrant*innen (Flipchart), PNG 1 MB]
[Hindernde Bedingungen für einen geeigneten Umgang mit Migrant*innen (Flipchart), PNG 1 MB]


Workshop Beratung und Behandlung minderjähriger Konsument*innen
Lars Behrends (vista gGmbH Berlin), Jens Hertig (Manege Berlin), Jessica Platz (Stiftung SPI Wildwuchs Potsdam)


Vortrag Herausforderungen für die akzeptierende Drogenarbeit und drogenpolitische Forderungen
Heino Stöver (Institut für Drogenforschung, Fachhochschule Frankfurt/M.)
[Folien, PDF 2 MB]


Zu den Feedbacks der Teilnehmer*innen.


Im Rahmen der Tagung wurden auch der Josh-von Soer-Preis und der akzept Lifetime Award 2017 vergeben.

Verleihung Josh-von Soer-Preis an Rüdiger Schmolke/Chill out e.V.
[Laudatio PDF 160 KB]

Verleihung akzept Lifetime Award 2017 an Prof. Dr. Hans-Volker Happpel
[Folien PDF 500 KB]


Wir werben für eine Mitgliedschaft im
‘akzept’ – Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt

  • für Einzelpersonen € 80,00 pro Jahr (ermäßigt € 40,00),
  • für Organisationen € 307,00 pro Jahr.

Das Mitgliedsformular können Sie hier downloaden.