Unterstützer

Mancheck setzt sich seit Jahren aktiv für die Umsetzung präventiver Maßnahmen im Bereich HIV und Hepatitis ein. Als Peer-Projekt ist ManCheck hier vor allem in der schwulen Partyszene unterwegs. Aus eigener Erfrahrung wissen die Mitarbeiter von ManCheck wie wichtig die Möglichkeit eines Drugchecking-Angebots in der Partyszene ist. Weblink: ManCheck Berlin   1983 wurde in Berlin […]

Initiatoren

Rüdiger Schmolke Geschäftsführung Chill out e.V., Potsdam   Tibor Harrach Pharmazeut, Eve and Rave e.V. Berlin, LAG Drogen B.90/Grüne Berlin     Anette Hofmann Dipl. Sozpäd./ akzeptierende Suchttherapeutin (VT-orientiert) Fachberaterin für Psychotraumatologie,Heilpraktikerin für Psychotherapie, Dipl. Krankenschwester.     Silke Buth Dipl.Soz.päd., Suchtherapeutin (integrative Therapie), Drogenberaterin Misfit Vista gGmbH, HP Psychotherapie   Wolfgang Nitze Suchthilfekoordination, Gesundheitsamt […]

Die Initiative

Mitte 2007 konstituierte sich in Berlin eine Arbeitsgruppe Drugchecking, die sich aus Vertretern der Drogenarbeit, Verwaltung und Politik der Bundesländer Berlin und Brandenburg zusammen setzte. Die Arbeitsgruppe war getragen vom Grundverständnis, dass Drugchecking erheblich zum Gesundheitsschutz von Gebrauchern illegaler Drogen beitragen kann. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe betrachteten die Entwicklung und Implementierung von Drugchecking-Angeboten als ein […]

Dokumentation des Symposiums in Berlin, 06. Mai 2011

Beiträge im Rahmen des Drugchecking-Symposiums am 06.05.2011 in Berlin, veranstaltet von der Drugchecking-Initiative Berlin-Brandenburg und der vista gGmbH, unterstützt und gefördert durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Berlin. Grußworte von Martin Buchweitz-Sautier, Geschäftsführer, vista gGmbH {youtube}0_9Ly7v18Oc{/youtube} Grußworte von Dr. Benjamin Hoff, Staatssekretär in der Senatsverwaltung, für Gesundheit im Land Berlin (Teil […]

„Berliner Drogenpolitik – Ecstasy erst testen, dann werfen“

Berliner Drogenpolitik Ecstasy erst testen, dann werfen: Grüne wollen mit Drugchecking-Modellprojekt die Aufklärung über chemische Drogen und ihre Nebenwirkungen verbessern. Unterstützung kommt von SPD und Linkspartei Artikel in der taz vom 13.04.2011

Das Berliner Drugchecking-Programm von Eve & Rave e.V.

Bei gefährlichen Proben wurden Warnflyer in Berliner Szenelokalitäten verteilt. Die Ergebnisse wurden zu Listen zusammengefasst und von der Deutschen Aidshilfe in ihrem Rundbrief an alle deutschen Aidshilfen versändet. Später wurden die Testergebnisse auch auf der Homepage der Giftinformationszentrale Bonn (Universitätsklinikum der Rheinischen Friedrich Wilhelm Universität Bonn und Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes […]